Letzte Einsätze

Kleineinsatz

Am 17.03.2019 um ca. 20:00Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Kleineinsatz /...

Weiterlesen

Kleineinsatz

Am 16.03.2019 um ca. 0:00Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Kleineinsatz /...

Weiterlesen
Mitglied werden!
Wetterinfos
Termine

23.05.2018

Leben retten – Feuer bekämpfen

Unter diesem Motto hat die Freiwillige Feuerwehr Osterburken Abt. Hemsbach die Bevölkerung auf dem Kindergartenfest 2018 in Hemsbach, Fragen rund um die freiwillige Arbeit der Feuerwehr beantwortet. Interessierte wurde das Löschgruppenfahrzeug 16/24 von der Abteilung Stadt, von Thomas Heilmann und Stefan Schwab ab 14 Uhr, am Feuerwehrhaus in Hemsbach gezeigt und erklärt.

Gegen 16 Uhr wurden Rundfahrten mit dem Löschgruppenfahrzeug für die Kinder durchgeführt.

17 Uhr fand unter der Moderation von Lucas Heilmann eine Schauübung der Jugendfeuerwehr Hemsbach statt.

Unter der Leitung von Jonas Gehrig und Stefan Schwab baute die Jugendfeuerwehr einen Löschangriff auf.

Nach der Schauübung wurden neue T-Shirt an die Mitglieder der Jugendfeuerwehr, von den Betreuern übergeben. Diese wurden von der Feuerwehr Hemsbach bezahlt, hierfür bedankten sich die Jugendlichen.


30.04.2018

Die Jugendfeuerwehr Hemsbach unterstützte die Kameraden der aktiven Wehr beim fällen des Maibaumes und ein paar Tage später beim stellen des Baumes.

An einem frühlingshaften  Abend trafen sich die Kameraden der Abteilungswehr Hemsbach um zusammen mit den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr den Maibaum zu fällen.

Unterwegs mit einem Traktor  fuhr man in den nahegelegenen Wald um einen möglichst schönen Baum auszusuchen.  Nachdem man einen Baum erspäht hatte und dieser gefällt war, packten die Jugendlichen kräftig mit an. Mit speziellen Werkzeugen wurde der Baum geschält, hierbei hatten Sie sichtlich Spaß. Nachdem dies geschehen war,  wurde dieser mit Manneskraft auf den Anhänger verladen und für die Rückfahrt gesichert.

Einige Tage später fand dann das traditionelle Maibaumstellen statt. Auch hier war die Jugendfeuerwehr natürlich wieder mit dabei und unterstützte tatkräftig die aktive Wehr. Sie halfen den Baum durch die engen Hemsbacher Straßen zu manövrieren und schmückten den Baum mit Bändern. Im Anschluss daran fand im Gerätehaus ein gemütliches Beisammensein mit Jung und Alt statt.


13.04.2018

Die Feuerwehrabteilung Hemsbach wurde im Jahr 2017 mit drei weiteren Feuerwehrkameraden verstärkt, informierte Abteilungskommandant und Zugführer, Thomas Heilmann, bei der Jahreshauptversammlung (JHV) in der Gaststätte „Rinschbachtal“. Der aktiven Wehr gehören nun 25 Mitglieder an. Die 220 Bürgerinnen- und Bürger des kleinen Dorfes im „Rinschbachtal“ können sich auf ihre Feuerwehrabteilung, deren Mitglieder sich durch engagierte Fortbildungen- und Übungen auf den Einsatz vorbereiten, verlassen. Die Jugendarbeit trägt Früchte durch die Neuaufnahmen in die aktive Wehr. Acht Kameraden der Abteilung stehen außerdem der Feuerwehrabteilung Osterburken für den Einsatz zur Verfügung.

Die Feuerwehrabteilung wurde als die tragende Säule im dörflichen Leben bezeichnet. Die Kameradschaft und das gute Miteinander zwischen Alt- und Jung wurde von den Grußrednern hervorgehoben.

Heilmann hieß zunächst die Versammlungsteilnehmer willkommen.

Nach dem Totengedenken erfolgte der Bericht des Abteilungskommandanten.

Der Abteilung gehören 25 Aktive und der Alterswehr drei Kameraden an. Die persönliche Ausrüstung sei im normalen Maß vorhanden. Die technische Ausrüstung bestehe aus: Ein Mannschaftstransportwagen mit Anhänger, eine zweiteilige Steckleiter, ausreichend Schlauchmaterial, 18 Meldeempfänger, Motorsäge und Stromerzeuger mit Scheinwerfer. Der Ausbildungsstand gliedert sich wie folgt: ein Zugführer, drei Gruppenführer, neun Truppführer, 20 Truppmänner, acht Maschinisten, zehn Atemschutzgeräteträger und 16 Sprechfunker. Folgende Lehrgänge wurden besucht: Lucas Heilmann, Truppmann, Sprechfunker und Jugendleiter, Simon Gehrig, Truppführer und heiße Ausbildung, Jonas Gehrig, Truppführer, Mathias Mieth, Truppführer- und Maschinist, Robin Schmitt, Maschinist und Fabian Gehrig, Atemschutzgeräteträger. Lucas Heilmann und Fabian Gehrig absolvierten das Leistungsabzeichen in Bronze und den Feuerwehrführerschein legten ab: Tim Zilling, Jonas Gehrig, Robin Schmitt und Lucas Heilmann.

Die Alarmierung erfolge über Meldeempfänger und Sirene, die Wasserentnahme aus der „Rinschbach“ und den Unterflurhydranten. Neben den monatlichen Übungen, dem traditionellen Maibaumstellen und der Verkehrsregelung beim Martinsumzug, nahm die Wehr an der Herbstabschlussübung der Gesamtwehr der Stadt Osterburken teil. Im September waren Feuerwehrkameraden bei der Beseitigung einer Ölspur im Einsatz und im Januar neun Kameraden bei der Überschwemmung der Osterburkener Straße. In Zusammenarbeit mit der Abteilungswehr Osterburken wurde im Rahmen des Ferienprogramms mit 25 Kindern ein Spaß- und Spielenachmittag durchgeführt, resümierte Heilmann. Der Abteilungskommandant bedankte sich danach bei: Stefan Schwab, Jonas Gehrig und Lucas Heilmann, für die Betreuung der Jugend, Simon Gehrig und Lucas Heilmann für die Wartung der Geräte und die diesbezügliche Unterstützung durch Mario und Julian Morlock, Feuerwehrabteilung Osterburken, der Stadt Osterburken und den Abteilungswehren für die gute Zusammenarbeit und allen Kameraden für ihren Einsatz.

Schriftführer Mathias Mieth blickte anschließend auf ein „ruhiges“ Jahr 2017 zurück. Es gab wenige Einsätze zu verzeichnen. Wie gewohnt führte die Wehr das Maibaumstellen mit Fest, sowie die Kinderferienaktion durch und unterstützte den Martinsumzug.

Jonas Gehrig verlas den Bericht zur Jugendfeuerwehr, der aktuell sechs Mitglieder angehören. Bei den Übungen standen der Löschangriff, das Funken, die Geräte- und Fahrzeugkunde im Mittelpunkt, wobei die Abteilungswehr Osterburken mehrmals aufgesucht wurde. Schatzmeister, Peter Watzal legte danach die Ein- und Ausgaben offen. Die Kassenprüfer Thorsten Klein und Heiko Keller bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Auf Antrag von Bürgermeister Jürgen Galm wurde die Wehrführung einstimmig entlastet. In die aktive Wehr wurden aufgenommen: Jasmin Wohlfahrt und von der Jugendfeuerwehr Dominik Seibert und Simon Mörder.

Befördert wurden: Lucas Heilmann zum Feuerwehrmann, Christoph Groß und Christian Granitzer zum Hauptfeuerwehrmann.

 

Bei seinen Grußworten dankte Bürgermeister Jürgen Galm im Namen des Gemeinderats und der Bürgerschaft der Stadt Osterburken der Wehr für ihren Einsatz. Im Hinblick auf den Ernstfall gelte es insbesondere, die Tagesstärke der Hauptwehr aufrecht zu erhalten. Durch eine hervorragende Jugendarbeit sei der Verjüngungsprozess in vollem Gange und solle weitergeführt werden, so das Stadtoberhaupt.

Stadtkommandant Peter Schmitt entbot die Grüße der Abteilungswehren Osterburken, Schlierstadt und Bofsheim. „Es läuft in Hemsbach und dies auch bei der Jugend“, lobte Schmitt, der sich auch für die Unterstützung der Hauptwehr in Osterburken bedankte.

Ortsvorsteher Christoph Groß, aktiver Feuerwehrangehöriger, übermittelte Grüße im Namen des Ortschaftsrates, hieß die neuen Mitglieder der Wehr willkommen und dankte den Feuerwehrkameraden für ihren vorbildlichen Einsatz, auch für das dörfliche Leben. Er machte Ausführungen zum 25.-jährigen Jubiläum des Kindergartens, bei dem die Feuerwehrangehörigen bei der Durchführung aktiv unterstützen und die Jugendfeuerwehr mit einer Vorführung die Besucher erfreuen werde.

Bericht:Jürgen Häfner


25.04.2017

Traditionelles Maibaumfest

Die Feuerwehr Hemsbach lädt am 30.04.2016 ab 15:00 Uhr wieder zum traditionellen Maibaumfest ein. Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt. Wir hoffen auf schönes Wetter, einen regen Besuch und ein tolles Fest.


07.03.2017

Die Feuerwehrabteilung Hemsbach dürfte für die Zukunft gewappnet sein, so das Fazit der Jahreshauptversammlung (JHV), am Freitagabend in der Gaststätte „Rinschbachtal“.

Abteilungskommandant und Zugführer Thomas Heilmann verkündete stolz: „Wir haben jetzt 24 aktive Feuerwehrkameraden, acht Mitglieder in der Jugendwehr und das bei 199 Einwohnern“.

Acht Kameraden der aktiven Wehr stehen außerdem der Feuerwehrabteilung Osterburken zur Verfügung. Die Kameradschaft und das gute Miteinander zwischen Alt- und Jung wurden von den Grußrednern als das Erfolgsgeheimnis der Abteilungswehr bezeichnet.

Nach seiner Begrüßung und dem Totengedenken blickte der Abteilungskommandant auf das abgelaufene Jahr zurück.

Die Abteilungswehr hatte im vergangenen Jahr 21 aktive Feuerwehrkameraden, acht Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und drei in der Alterswehr.

An technischer Ausrüstung ist vorhanden: einen Mannschaftstransportwagen (MTW) mit Anhänger, eine zweiteilige Steckleiter, ausreichend Schlauchmaterial, 18 Meldeempfänger, Motorsäge mit Ausrüstung und einen Stromerzeuger mit Scheinwerfer. Der Ausbildungsstand gliedert sich wie folgt: ein Zugführer, vier Gruppenführer, sechs Truppführer, 17 Truppmänner, sechs Maschinisten, neun Atemschutzgeräteträger und 15 Sprechfunker. Folgende Lehrgänge wurden besucht und erfolgreich abgeschlossen: Tim Zilling und Stefan Schwab (Gruppenführer), Simon Gehrig (Atemschutzgeräteträger), Fabian Gehrig und Michael Schwab (Sprechfunker). Die Alarmierung erfolge über die Meldeempfänger und die Sirene, die Wasserentnahme aus der „Rinschbach“ und den Unterflurhydranten. Neben den monatlichen Übungen, dem traditionellen Maibaumstellen, der Verkehrsregelung beim Martinsumzug, sowie bei der Feuerwache beim Sonnwendfeuer nahm die Abteilungswehr an der jährlichen Herbstabschlussübung der Gesamtwehr der Stadt Osterburken teil. Das Ferienprogramm wurde zusammen mit der Abteilungswehr Osterburken durchgeführt. An Arbeitseinsätzen wurden geleistet: Sonnwendfeuer, Heizungseinbau und Entsorgung der alten Heizung im Feuerwehrhaus, Frostwächtereinbau in der Fahrzeughalle und Umkleidekabine, Aufbau und Einrichtung der Spinde, Zeltaufbau und Abbau beim Römerfest in Osterburken. Insgesamt wurden über 300 Arbeitsstunden geleistet, so der Abteilungskommandant, der Jonas Gehrig für vorbildliches Engagement auszeichnete und sich zuletzt bei allen Feuerwehrkameraden für ihr gezeigten Einsatz und besonders bei Rolf Gehrig, Stefan Schwab, Mathias Mieth und Peter Watzal bedankte.

Im Anschluss informierte Schriftführer Mathias Mieth über drei Ausschusssitzungen und die JHV. Bei den Abteilungsübungen sei mit viele Hingabe und fachlichem „Know How“ die Feuerwehrtechnik vermittelt worden. „Gott sei Dank musste die Abteilung zu keinem Einsatz ausrücken“, erklärte Mieth, der noch ausführlich auf die verschiedenen Veranstaltungen und den Jahresausflug einging.

Über die Jugendfeuerwehr, unter der Leitung von Stefan Schwab und Tim Zilling, berichtete Stefan Schwab. Die aktive Wehr werde heute durch drei Mitglieder der Jugendfeuerwehr verstärkt. Bei zahlreichen Übungen wurden Löschangriffe, weitere Feuerwehrthemen wie das Funken und die „Knoten“ geübt, sowie die Geräte- und Fahrzeugpflege. Am Sonnwendfeuer und der Ferienaktion wurden zahlreiche Arbeitsstunden geleistet. Schwab dankte dem ausscheidenden Jugendleiterkollegen Tim Zilling, der aus zeitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehe. Jonas Gehrig und Lucas Heilmann werden noch in diesem Monat den Jugendleiterlehrgang besuchen und danach die Jugendarbeit unterstützen, so Schwab abschließend. Schatzmeister Peter Watzal legte die Ein- und Ausgaben offen. Die Kassenprüfer Thorsten Klein und Heiko Keller bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Auf Antrag von Bürgermeister Jürgen Galm wurde die Wehrführung einstimmig entlastet. Vom Abteilungskommandanten wurden in die aktive Wehr aufgenommen: Leon Watzal, Lucas Heilmann und Philipp Bauer. Von Stefan Schwab wurden in die Jugendfeuerwehr aufgenommen: Luca Schmidt, Elias Mieth, Niklas Hamann und Nelio Köhler. Von Ortsvorsteher Chris Groß wurden die Beförderungsurkunden der Stadt Osterburken ausgehändigt an: Tim Zilling und Stefan Schwab zum Löschmeister und Fabian Gehrig zum Feuerwehrmann.

Bei seinen Grußworten entbot Bürgermeister Jürgen Galm den Dank und die Grüße der Stadt Osterburken, zeigte sich über die Aufnahme von drei jungen Männern in die aktive Wehr und die Jugendarbeit erfreut. „Hier wird eine tolle Kameradschaft gepflegt“, stellte das Stadtoberhaupt fest. Stadtkommandant Peter Schmitt schloss sich den Worten von Bürgermeister Galm an und dankte den Kameraden für ihren geleisteten Dienst bei der Abteilungswehr Osterburken. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Thomas Link entbot die Grüße von Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr und zeigte sich über den Ausbildungsstand der Wehr erfreut. Ortsvorsteher Groß sagte, „tolle Kameradschaft, eine gute Jugendarbeit und 24 Mann in der aktiven Wehr, das ist beeindruckend“.

Bericht/Foto: Jürgen Häfner


12.06.2016

Sonnwendfeuer

Die Feuerwehr Osterburken Abteilung Hemsbach lädt auch dieses Jahr am 18. Juni ab 17 Uhr im schönen Rinschbachtal zum Sonnwendfeuer ein. Wir haben gutes Wetter bestellt und würden uns über eine rege Beteiligung freuen.


29.08.2015

Ölspur beseitigt

Am 29.08. um 14:13 Uhr wurde die Abteilung Hemsbach zu einem Kleineinsatz "Ölspur" durch die Leitstelle alarmiert. Ein PKW hatte an der Osterburkener Steige einen Motorschaden. Beim Bergen des Fahrzeuges wurde eine Ölspur über die Hemsbacher Straße bis zur Kreuzung am Bistro gelegt. Einsatzende 15:22 Uhr

Eigesetzte Kräfte:

VRW Osterburken, MTW Hemsbach


27.04.2015

Thomas Heilmann im Amt bestätigt

Jahreshauptversammlung der Abteilungswehr Hemsbach – Reinhold Wörner und Karlheinz Blatz wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt

Hemsbach. (pam) Am Samstagabend versammelten sich die Mitglieder der

Feuerwehr Hemsbach zur Jahreshauptversammlung.

Auf der Tagesordnung

standen dabei auch Wahlen, Ehrungen

sowie die Aufnahme neuer Mitglieder.

Kommandant Thomas Heilmann verlas

eingangs seinen Tätigkeitsbericht für

das vergangene Jahr.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweiterlesen

Die nächsten Termine
der Feuerwehr Osterburken






Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland