Letzte Einsätze

Technische Hilfe

Am 09.06.2024 um ca. 19:45 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Technische...

Weiterlesen

Technische Hilfe

Am 08.06.2024 um ca. 13.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Technische...

Weiterlesen
Mitglied werden!
Wetterinfos
Termine

21.04.2018

Die Führung der Feuerwehrabteilung Osterburken ist neu aufgestellt.

Bei der Jahreshauptversammlung (JHV), am Samstagabend im Sportheim, wurde Thomas Stark zum neuen Abteilungskommandanten, sowie Michael Daniel und Alexander Essig zu dessen Stellvertreter gewählt.

Abteilungskommandant Peter Schmitt, dessen Stellvertreter, Raimund Dörr und Gerhard Schmitt, sowie Jugendleiter Frank Höckmann wurden verabschiedet.

20 Jahre lang war diese Feuerwehrführung für die Belange der Abteilungswehr verantwortlich und kann heute eine funktionierende, auf hohem Niveau ausgebildete Wehr mit hervorragender Jugendarbeit ihren Nachfolgern hinterlassen.

Mit zweimaligen, stehenden Applaus dankten und verabschiedeten die Feuerwehrangehörigen, auch Mitglieder aus den Abteilungen, Hemsbach, Bofsheim und Schlierstadt, ihren Abteilungskommandanten. Die gute Kameradschaft, auch zu den Angehörigen der Abteilungswehren, war unverkennbar. Acht Kameraden aus Hemsbach, sieben aus Bofsheim und zwei aus Schlierstadt stehen der Abteilungswehr Osterburken mittels Meldeempfänger zu Verfügung. Für den Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses werde ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben.

Nach der Begrüßung durch Abteilungskommandant Peter Schmitt und dem Totengedenken verlas Schriftführerin, Christiane Heck-Daniel, zunächst das Protokoll der letztjährigen JHV. Sechs Ausschusssitzungen wurden abgehalten. Bezüglich der zukünftigen Gerätewartung habe es Gespräche mit der Stadtverwaltung gegeben. Um neue Mitglieder gewinnen zu können, soll ein Arbeitskreis gebildet werden, der Werbestrategien entwickle. Es werden noch Fahrer mit dem Führerschein der Klasse C benötigt. Der Feuerwehrbedarfsplan wurde erstellt und im Gemeinderat besprochen. Eine Standortentscheidung für das neue Feuerwehrgerätehaus wurde getroffen und die Planungsausschreibung für dessen Bau an ein Fachbüro übergeben, so die Schriftführerin, die abschließend noch auf verschiedene Veranstaltungen einging.

Bei seinem Tätigkeitsbericht über das vergangene Jahr teilte Abteilungskommandant Schmitt mit, dass der Schwerpunkt, neben den Einsätzen und Übungen, vor allem die Ausbildung, Fortbildung, Fahrzeug und Gerätewartung gewesen sei. Die Abteilungswehr wurde zu 75 Einsätzen verständigt, wobei in allen Fällen fachgerechte Hilfe geleistet werden konnte.

Die Einsätze gliederten sich wie folgt: 15 Klein- und Mittelbrände, 24 technische Hilfeleistungen, 27 sonstige Einsätze, darunter zehn Sicherheitswachdienste und neun Fehlalarmierungen. Der Schwerpunkt lag bei den technischen Hilfeleistungen und sonstigen Einsätzen. Es wurden außerdem 32 Gruppenübungen durchgeführt, die sich aus 20 praktischen und sechs theoretischen Übungen, sowie sechs Übungen speziell für die verschiedenen Gerätegruppen (Atemschutzgeräteträger, Maschinisten, Gruppenführerübungen) zusammensetzten. Die Herbstabschlussübung wurde mit allen Abteilungen bei der Firma „AZO“ durchgeführt. Diese Übung sei für alle Abteilungen eine Herausforderung gewesen, da es galt im Produktionsbereich einen Brand zu löschen und eine Menschenrettung von mehreren Personen durchzuführen. Im Berichtsjahr (1.1.2017 bis 31.1.2.2017) habe ein Feuerwehrkamerad (Durchschnitt) an elf Übungen teilgenommen. Die eifrigsten Übungsteilnehmer waren: 33 Übungen Peter Schmitt, 30 Frank Höckmann und 29 Julian Morlock. An folgenden Aus- und Fortbildungslehrgängen nahmen teil: Grundausbildung und Sprechfunker, Mario Seewald, Nico Seewald, Lucas Heilmann, André Essig und Mike Kollmer, Maschinist: Thomas Lenkl, Mathias Mieth und Robin Schmitt, Atemschutz: Fabian Gehrig, Mario Seewald, Nico Seewald, Jasmin Noe, Truppführer: Daniel Geiger, Simon Gehrig, Thomas Lenkl, Mathias Mieth und Jonas Gehrig, Weiterbildung Audi: Florian Heck, Jasmin Noe, Lucas Heilmann, Nadine Kämmerer, Thomas Schmitt, Kevin Volk und Marcel Geiger, Führungskräftefortbildung: Frank Höckmann, Michael Daniel, Markus Stang, Thomas Heilmann, Christian Gehrig und Peter Schmitt, Jugendgruppenleiter: Thomas Lenkl, Gruppenführerlehrgang: Florian Heck, Julian Morlock, Manuel Geiger, Marcel Geiger und Björn Kämmerer, Fachkundelehrgang: Sprechfunk Tobias Letzgus und Maschinist Thomas Stark, heiße Ausbildung: Simon Gehrig und Björn Kämmerer. Das Leistungsabzeichen in Bronze legten 12 und das Leistungsabzeichen Bayern 15 Kameradinnen/Kameraden ab. Schmitt bedankte sich für die Wartung und Pflege der Ausrüstung bei Mario und Julian Morlock, Markus Stang, Tobias Letzgus und Michael Daniel. Für die Presse- und Medienarbeit: Björn Kämmerer, Julian Morlock und Christian Gehrig, Christiane Heck-Daniel (Schriftführerin), Henrike Scherer (Kassenwart), Jürgen Walzenbach (Stadtverwaltung) und bei allen, die die Feuerwehr unterstützt haben.

Zwölf Kinder gehören der Jugendfeuerwehr an, informierte danach deren Leiterin Jasmin Noe. Die Altersstruktur wurde auf acht bis 17 Jahre festgelegt. Der Ausbildungsplan sei von der Betreuergruppe mit viel Engagement erstellt worden. Mit den Kindern sei intensiv bei den Themen Brennen, Löschen, Funktechnik, Leiterkunde und Verkehrsunfall gearbeitet worden. Es wurde erstmals ein Eltern-Info-Abend angeboten. Die Jugendleiterin gab noch einen Ausblick auf das Jahr 2018 und dankte Frank Höckmann, der die letzten 20 Jahren die Jugendfeuerwehr erfolgreich geleitet habe.

Über die Feuerwehr AG bei der Realschule Osterburken, unter der Leitung von Michael Daniel, berichteten Leonie Niegel und Jonas Wohlfart. Die Schwerpunkte der Übungsstunden auf die Vorbereitung auf die „Jugendflamme“ seien feuerwehrtechnische Grundlagen und Erste-Hilfe-Leistungen gewesen. Die Schulfeuerwehr besteht seit sechs Jahren. Ein Teilnehmer werde in die Feuerwehr Osterburken aufgenommen.

Schatzmeisterin, Henrike Scherer, legte die Ein- und Ausgaben offen. Die Kassenprüfer Helmut Schmitt und Klaus Jenninger bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Auf Antrag von Bürgermeister Jürgen Galm wurde die Wehrführung einstimmig entlastet. Das Stadtoberhaupt bezeichnete die Feuerwehr als eine gute, intakte Gemeinschaft und hob den Zusammenhalt innerhalb der vier Abteilungswehren hervor. Er dankte allen Feuerwehrangehörigen, auch im Namen der Bevölkerung, für ihren Einsatz „Wir als Stadt sind dankbar für diese Feuerwehr“. Galm ging abschließend noch auf den derzeitigen Sachstand für den Bau des neuen Feuerwehrhauses ein. In die Wehr wurden neu aufgenommen: Fabio Grießer, Mike Kollmer, Mert Filiz, Fabian Gehrig und Tobias Schmitt. Bei den Wahlen der Abteilungsführung wurden neben den Kommandanten und dessen Stellvertreter die sieben Vertreter des Abteilungsausschusses und die Kassenprüfer Helmut Schmitt und Klaus Jenninger gewählt. Befördert wurden von Jürgen Galm: Zum Feuerwehrmann André Essig, Mario Seewald und Nico Seewald, Oberfeuerwehrmann: Marcus Daniel, und zum Löschmeister: Florian Heck und Julian Morlock. Vom neu gewählten Abteilungskommandant, Thomas Stark, wurden Frank Höckmann (20 Jahre Leiter Jugendfeuerwehr), Gerhard Schmitt (seit 1993 stellvertretender Abteilungskommandant) Raimund Dörr (seit 1998 Abteilungskommandant) und Peter Schmitt (seit 1998 Abteilungskommandant) verabschiedet. Jürgen Galm sagte hierzu: „Ich habe Peter Schmitt als ersten Mann der Feuerwehr jetzt 12 Jahre erlebt. Er hat auch in schwierigen Situationen immer die Ruhe bewahrt und objektiv gehandelt“. Der stellvertretende Kreisbrandmeister, Thomas Link, bescheinigte der Feuerwehr einen hohen Ausbildungsstand. Peter Schmitt sei an der Entwicklung der Wehr maßgeblich beteiligt gewesen so Link, der noch Ausführungen über den Digitalfunk machte.

Jürgen Häfner

Foto:

Bei der JHV der Feuerwehrabteilung Osterburken wurden Abteilungskommandant Peter Schmitt (dritter von links), dessen Stellvertreter Raimund Dörr (hinten links) und Gerhard Schmitt (hinten zweiter von rechts) und Jugendleiter Frank Höckmann (zweiter von links) verabschiedet. Mit auf dem Foto Bürgermeister Jürgen Galm (links), stellvertretender Kreisbrandmeister Thomas Link (rechts) und Vertreter der neuen Wehrführung.

Die nächsten Termine
der Feuerwehr Osterburken






Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland